Corona? Wahnsinn!
JETZT Stoppen

Webseite noch im Aufbau

Für die sofortige Aufhebung aller Corona-bedingten Einschränkungen

Fragen ??

Ja, wenn ich diese aktuelle „Corona-Krise“ miterlebe, dann stoße ich als mäßig begabter Schreiber an meine Grenzen, wenn es darum geht, das in Worte zu fassen, was gerade vor sich geht in unserem Land und in der ganzen Welt.

Ich kann es schwer in Worte fassen und ich bin auch tatsächlich fassungslos, schockiert, entsetzt, aufgewühlt, ratlos….

Wenn also ein Herzinfarkt mich in Kürze dahinraffen sollte aufgrund der massiven Ungeheuerlichkeiten, die gerade vor sich gehen, so kann ich getrost in die Statistik der Corona-Opfer eingereiht werden – auch ohne Virus-Infektion.

Im folgenden also unsortiert eine Auswahl der vielen Fragen, die sich mir gerade stellen. Die mit * gekennzeichneten Fragen stellen sich mir nicht aus meinem Denkhorizont, sondern aus Sicht der verantwortlich handelnden Personen, Behörden oder Regierungen.

  • Wollen wir uns als vernunftbegabte, freie Menschen dem Diktakt von Viren (und Virologen) unterordnen?
  • Was ist das für ein Menschenbild, das bei einer "Ansteckungsgefahr" die prägend menschlichen Eigenschaften über Bord wirft und sich von Angst, Ausgrenzung, Mißtrauen, Argwohn... vereinnahmen lässt?
  • Sind Viren wirklich das, vor dem wir uns fürchten müssen, oder gibt es nicht andere, wesentlich bedeutsamere Faktoren, die für Gesundheit und Krankheit maßgeblich sind?
  • Ist nicht gerade ein Leben in dauernder Furcht vor Ansteckung eine Schwächung, die erst recht einen Nährboden für Krankheitsgeschehen bereiten kann?
  • * Auf welcher Datengrundlage ist festgestellt, dass es sich momentan um ein besonders gefährliches Virus handelt?
  • Wir werden täglich medial mit der Zahl der "Infizierten" versorgt. Was bedeutet das? Virus festgestellt, aber nicht krank? Krankheitssymtome? Schwer krank?
  • Sterben die in der Statistik geführten Corona-Toten wirklich an einem dem Virus zugeordneten Krankheitsbild? Warum wurde das bisher auf offizielle Empfehlung / Weisung hin nicht genau untersucht?
  • Sind die Krankheitsstatistiken, die momentan von ca 140.000 Infizierten berichten, wirklich so erschreckend?
  • Wird jetzt jedes Jahr, wenn "Grippezeit" ist - die laut offiziellen Zahlen jährlich weitaus mehr Todesopfer fordert als die momentane "Pandemie" - das Land auch stillgelegt?
  • Wer hat sich bisher so vehement für die jetzt auf einmal so schützenwerten Risikogruppen wie betagte und kranke Menschen interessiert (Stichwort Pflege- und Krankenhausnotstand)?
  • * Warum sind jetzt selbst elementare Dinge wie Mundschutz und Schutzausrüstung Mangelware, wenn doch schon andere Epedemien, wie z.B. Schweinegrippe und Vogelgrippe, unser Land heimgesucht haben? Haben Regierungen und Behörden das etwa selbst nicht ernst genommen oder haben sie nur verschlafen, den nächsten Ernstfall vorzubereiten?
  • Ist das, was momentan an Mißtrauen, Distanz, Isolierung, Ausgrenzung bis hin zur Hetze in unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gesät wird, nicht die wirkliche Seuche?
  • Wieviele Menschen werden durch die verbreitete Seuchenpanik in Angst und Schrecken versetzt und dadurch vielleicht krank oder kränker?
  • Wie viele Existenzen werden mit den unsäglichen "Shutdown"-Maßnahmen ruiniert, wieviele Menschen in existenzielle Nöte gestürzt, zur Verzweiflung und in Krankheit getrieben, oder gar in den Suizid?
  • Meldet sich bei keinem der 709 gewählten Volksvertreter im Bundestag (oder analog anderer Volksvertreter / Verfassungsorgane) das Gewissen ob der Tatsache, dass unsere sog. freiheitlich-demokratische Grundordnung mir nichts dir nichts von der Bildfläche verschwindet?
  • Wo ist der angeblich so unverzichtbare und wichtige kritische, unabhängige Journalismus geblieben? Wo gibt es eine kritische, hinterfragende Berichterstattung in den Leitmedien?
  • Warum ist jeder angeblich Anhänger von Verschwörungstheorien, der sich von der grassierenden Seuchenpanik nicht anstecken lässt und aus einem anderen Blickwinkel auf die Ereignisse schaut?
  • Ist jenen Politikern, die sonst gebetsmühlenhaft wiederholen, das wir aus der Geschichte lernen müssen und dass sich deren dunkle Kapitel nicht wiederholen dürfen, eigentlich klar in welche Richtung wir treiben? Oder ist es ihnen klar und gar gewollt?
  • Wo führt das hin, wenn Menschen zu Virusträgern, Ausscheidern usw. degradiert werden und danach kategorisiert werden?
  • Werden wir die Geister, die jetzt gerufen sind (Einschränkungen, Überwachung), je wieder los? Sind jetzt für die Zukunft alle Maßstäbe verschoben?
  • Ist es nicht geradezu wie im Schlaraffenland für alle Machthabenden (und dahinterstehenden Interessengruppen) zu sehen, wie schnell und einfach ein scheinbar bisher funktionierender Rechtsstaat sich aus den Angeln heben lässt?

Persönliche Webseite

von Marcus Brotzer - coronawahn@oo-mail.net
Kontakt